Podcast Zwischen Liebe und Infarkt: Das Herz und wir

Stilisierte Uhr

Auf der Zunge tragen wir es gerne. Sogar dann, wenn wir eigentlich eine Mördergrube daraus machen. Fast im Sekundentakt schlägt das Herz in unserer Sprache. Es ist "der Joker der deutschen Dichtung", hat Marcel Reich-Ranicki gesagt, und Wörter mit "Herz" zu bilden ist uns auch im Alltagsleben längst in Fleisch und Blut übergegangen. Schon in den ältesten Kulturen galt das Herz als Sitz der Seele und Symbol der Liebe. Und aller Hirnforschung zum Trotz beherzigen wir in unseren Gedanken wohl immer noch den Satz von Arthur Schopenhauer, dass der Mensch "im Herzen steckt und nicht im Kopf". Selbst wenn wir alles Metaphorische und Metaphysische beiseite lassen, entscheidet unser Herzschlag immer noch über Leben und Tod. Aber gerade da zerbrechen wir uns viel zu selten den Kopf über unser Herz und darüber, was ihm guttut. Und auch deshalb ist es immer noch eine der häufigsten Todesursachen, krank am Herzen zu sein.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit