Jurko Prochasko

Jurko Prochasko war bei der "Orangenen Revolution" dabei, ist durch Studienaufhalte und Tagungen gut mit Deutschland vertraut und gilt als kultureller Vermittler. Zur Zeit ist er in Lwiw, deutsch Lemberg, und sieht seiner Einberufung in die ukrainische Armee entgegen.

Er arbeitet als Autor, bekannt ist er durch eine Veranstaltungsreihe in Frankfurt vor acht Jahren. Gleich nach den Protesten in der Ukraine, dem Euromajdan 2013/2014, hat er zusammen mit anderen ukrainischen Schriftstellerinnen und Schriftstellern die Lage und Perspektive der Ukraine nach der Revolution thematisiert, "Bewegliche Territorien hieß die Reihe", eine Kooperation der Uni Frankfurt, der Deutschen Akademie für Sprache & Dichtung und des Hessischen Rundfunks.

Sendung: hr2-kultur, 25.2.2.22, 16:15 Uhr