Podcast "Als Naturschützer ist man mittlerweile nicht mehr so ganz ein Exot" | Manuel Schweiger über Wildnis in Deutschland

Podcast Doppelkopf

Manuel Schweiger kann es gar nicht wild genug zugehen. Zumindest in Deutschlands Wäldern. Denn für Schweiger, den Wildnis-Experten der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF), ist klar: Wilde, also naturbelassene Wälder, in denen Farn und Buche, Pilz und Totholz, Moos und mehr die Landschaft prägen, wie sie wollen, können den ökologischen Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft am besten trotzen.