Podcast Der Sozialwissenschaftler Ruud Koopmans erzählt, welche Reaktionen er mit seinen Thesen auslöst.

Podcast Doppelkopf

Man nannte ihn auch schon "Eisberg in der Wohlfühlzone", den Berliner Professor für Soziologie, Ruud Koopmans. Weil er mit nüchternen empirischen Untersuchungen zu dem Ergebnis kommt, dass z. B. Multikulturalismus nicht unbedingt eine gute Idee ist. Oder dass die Migrationsforschung die bestehenden Probleme mit Migration teilweise schönredet.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit