Friedrich Seidenstücker, Ohne Titel, 1935

Nicht nur zufällig prägte Kurt Tucholsky diesen Spruch in den 1920er Jahren und fügte hinzu: "so weiß jeder Propagandist die Wirkung des Tendenzbildes zu schätzen." Tatsächlich ist die Bildsprache, die wir heute noch gewohnt sind, vor einem Jahrhundert vor allem dank der Leica-Kleinbildkamera entstanden. Eine Kabinettausstellung im Städel vollzieht nach, wie wir damals sehen lernten.

Zur Ankündigung der Ausstellung "Neu sehen" im Städel Frankfurt: blog.staedelmuseum.de

Foto: Friedrich Seidenstücker, Ohne Titel, 1935

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 30.06.21, 7:33 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit