Bergstraße im Frühling

Eine Welt zwischen Romantik und Fortschrittsglauben – im 19. Jahrhundert gab es in Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur tiefgreifende Umbrüche, die bis heute nachwirken. Von der hessischen Bergstraße gingen dabei immer wieder wichtige Impulse aus.

Die Etablierung des Nationalstaats und das Aufkommen der Demokratiebewegung, der Triumph von Naturwissenschaften und Technik und eine neue Mobilität gingen einher mit Aufbrüchen in der Architektur, in der Kunst, mit Reisen und aufkommendem Tourismus.

Ein Kolloquium auf dem Schloss Heiligenberg am 6. und 7. März widmet sich den kulturellen und wissenschaftlich-technischen Neuerungen sowie den politischen Umwälzungen des 19. Jahrhunderts. Mit Vorträgen von wissenschaftlichen Expert*innen, mit einer Spurensuche in der Region und einer Lesung historischer und literarischer Texte öffnet es den Blick für diese Entwicklungsimpulse und ihre Auswirkungen bis in die heutige Zeit. Wir senden eine Zusammenfassung der Tagung.

Prof. Dr. Birgit Aschmann ist Historikerin am Lehrstuhl für Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts an der Humboldt-Universität Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Politische Kulturgeschichte, Geschichte der Emotionen, Preußische Geschichte, Geschichte der Monarchie im 19. Jahrhundert und Nationalismus und Nationalstaatsgründung.

Prof. Dr. Volkhard Huth ist Leiter des Institut für Personengeschichte in Bensheim, und seit 2012 apl. Professor an der Technischen Hochschule Darmstadt. Er arbeitet zur Geschichte der Wissensvermittlung (speziell der interkulturellen Kontakte), zur politischen Symbolik des Mittelalters und der frühen Neuzeit, zur Genealogie und Landesgeschichte.

Prof. Frank Oppermann ist Dipl.-Ing. Architekt und Professor für Baugeschichte an der Hochschule Darmstadt, mit den Schwerpunkten Kirchenarchitektur, Kirchengeschichte, Stadtbaugeschichte und Heinrich Metzendorf.

Prof. Dr. Hermann Schäfer war 1987 Gründungsdirektor des Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn, dem er bis 2006 vorstand. 2006-2007 war er Ministerialdirektor und Leiter der Abteilung Kultur und Medien im Bundeskanzleramt sowie Vize-Kulturstaatsminister, und seit 2008 ist er apl. Professor an der Universität Freiburg i. Br. und Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Karlsruhe.

Sendung: hr2-kultur, Kulturszene Hessen, 10.04.2020, 12:04 Uhr.
Wiederholung um 23:04 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit