Juan S. Guse

Im aktuellen Roman "Miami Punk" von Juan S. Guse stürzt eine stabile Gesellschaft auf einmal in eine tiefe Krise: Der Atlantik hat sich über Nacht von der Küste Floridas zurückgezogen und eine Wüste hinterlassen. Kreuzfahrtschiffe rosten im Sand, die Hotels bleiben leer. Das Leben in der ehemaligen Küstenmetropole Miami wird komplett umgekrempelt und alle Karten werden neu gemischt: Werden die Stärksten sich wieder durchsetzen?

Auch Juan S. Guse ist vor allem ein Beobachter. "Mir geht es nicht nur ums Geschichtenerzählten", sagt er. Seine Bücher transportieren immer auch Theorien: Soziologie und Politik. Kein Wunder: Juan S. Guse, geboren 1989 in Seligenstadt, ist im Zweitberuf Soziologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Hannover.

Ein Porträt von Juan S. Guse von Mario Scalla.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit