Abstraktes "Augenbild" von Ernst-Wilhelm Nay

Dass Banken Geld auch in Kunst anlegen, scheint normal. Die Deutsche Zentralbank hat das auch getan - und eine exklusive Sammlung an Nachkriegsmalerei zusammengetragen. Diese ist in Teilen erstmals auch für normal Sterbliche zu sehen, am Schaumainkai in Frankfurt - in einem Haus, das der Uni gehört und das immer wieder überraschend gute Ausstellungen zeigt.

Sendung: hr2-kultur, 8.7.2022, 7:40 Uhr