Georg Philipp Telemann

Für jeden Sonntag eine Kantate schreiben, war eine wesentliche Aufgabe für die Hof- und Kirchenmusiker im Barock. Auch Georg Philipp Telemann verfasste rund 1.700 dieser Werke.

Seinen sogenannten französischen Kantatenjahrgang von 1714/15 mit insgesamt 72 Kantaten schrieb der Musiker ursprünglich für den Hof in Eisenach. Zum Klingen gebracht wurde der Jahrgang aber auch mehrfach in Frankfurt, wo Telemann lange Jahre als städtischer Musikdirektor tätig war.

Erstmalig wird nun der komplette Jahrgang von den Gutenberg Soloists und dem Neumeyer Consort unter der Leitung von Felix Koch. Über dieses Groß-Projekt mit ersten Hörproben gibt Koch einen eindrucksvollen Einblick in die Klangwelt dieser Stücke, ihrer ausgesprochen farbenreichen Besetzung und den damit verbundenen Herausforderungen.

Sendung: hr2-kultur, "Musikland Hessen", 06.03.21, 15:04 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit