Religionskundliche Sammlung Marburg

Die Universität in Marburg gehört zu den ältesten in Deutschland. Mehr als ein Dutzend verschiedener Sammlungen werden hier aufbewahrt. Die religionskundliche Sammlung stellt eine absolute Besonderheit dar. Die Objekte machen die Vielfalt der Weltreligionen anschaubar und ermöglichen einen direkten Vergleich.

Die Ausstellung befindet sich hoch über der Stadt Marburg in der ehemaligen landgräflichen Kanzlei, unmittelbar unterhalb der Burg. Steile Kopfsteingässchen führen hier hinauf.

Mit Rudolf Otto auf Weltreise

Gegründet wurde die Sammlung von dem Theologen und Religionsphilosoph Rudolf Otto. Er hat sie im frühen 20. Jahrhundert zusammengetragen – insgesamt über 8000 Objekte. Auf seinen Reisen in den nahen und mittleren Osten und nach Asien wollte Otto ergründen, was eigentlich die Essenz von Religion ist.

Der Gang durch die Religionskundliche Sammlung gleicht einer Weltreise: Ägyptische Sarkophage, tibetische Schutzgottheiten, die Bettelschale eines persischen Derwischs. Zu den kostbarsten Stücken der Sammlung zählt eine Bronzeskulptur des indischen Gottes Shiva.

Jedes der Ausstellungsstücke ist wie eine Tür, wie ein Schlüssel zu Menschheitskultur und Geschichten. In der Betrachtung taucht man ein in vollkommen andere Welten.

Landgraf-Philipp-Straße 4, 35032 Marburg
Mehr Informationen unter
uni-marburg.de

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit