CD-Cover

Schnörkellos, fast spröde lesen Thomas Thieme und Jutta Hoffmann den Briefwechsel zwischen dem berühmten Theaterregisseur, Künstler und Schriftsteller Einar Schleef und seiner Mutter Gertrud. Erzählt wird von alltäglichen Sorgen und Unsicherheiten, aber auch von der Theaterwelt und dem Leben im geteilten Deutschland zwischen 1963 und 1990. Zwischen den Zeilen hören wir die tiefe Kluft zwischen den Generationen, aber auch die große Zuneigung und Anhänglichkeit zwischen der besorgten Mutter und ihrem Sohn, der unbeirrt seiner Künstlerlaufbahn folgt.

DAV / mdr Kultur  

1 mp3-CD, 4 Std. 48 Min.

10 Euro (unverb. Preisempf.)

ISBN 978-3-7424-2134-0

3. Platz der hr2-Hörbuchbestenliste Dezember 2021