hr2-Kulturgespräch

Margarete Schütte-Lihotzky erfand die "Frankfurter Küche" für den Wohnungsbau von Ernst May. Sie war die erste Frau, die im 20. Jahrhundert in Österreich als Architektin arbeitete. 1930 ging sie nach Moskau und dann in die Türkei. Als sie in den 1940er Jahren nach Wien zurückkehrte, verurteilte man sie wegen Hochverrats zu einer langjährigen Haftstrafe. Wir sprachen mit der Architektin und Autorin Christine Zwingl über Leben und Werk von Margarete Schütte-Lihotzky. Über die Frau, die innovative Entwürfe zum sozialen Wohnungsbau machte und sich nach dem Zweiten Weltkrieg auch in Frauenfragen und für den Frieden engagierte. Christine Zwingl arbeitet das Archiv von Margarete Schütte-Lihotzky auf, sie hat vieles über die Erfinderin der Frankfurter Küche veröffentlicht und ist Leiterin des Margarete Schütte-Lihotzky Raums, der letzten Wiener Wohnung der berühmten Architektin, die im Jahr 2000 im Alter von 102 Jahren starb.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 23.02.2022, 17:10 Uhr