hr2-Kulturgespräch

Seine Biografie klingt fast zu gut, um wahr zu sein: 1971 geboren, studierte er Kunstgeschichte in Bonn und Oxford. Er war Feuilletonchef der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" und der "ZEIT", Verleger des Rowohlt Verlages, leitete das Auktionshaus Grisebach und war Mitbegründer der Kunstzeitschrift "Monopol". Heute ist Florian Illies Mitherausgeber der "ZEIT" und freier Schriftsteller. Als solcher sorgte er vor 20 Jahren mit seinem Buch "Generation Golf" für Furore. Bis heute folgten darauf zahlreiche Bestseller. Ganz aktuell sein Buch "Liebe in Zeiten des Hasses". Darin führt uns Florian Illies zurück in die Epoche einer singulären politischen Katastrophe, um von den größten Liebespaaren der Kulturgeschichte zu erzählen: In Berlin, Paris, im Tessin und an der Riviera stemmen sich die großen Helden der Zeit gegen den drohenden Untergang. Was ihn an dieser Zeit und den Menschen, denen wir nahekommen, besonders fasziniert und wie er das von ihm geschaffene Genre beschreiben würde, darüber sprechen wir mit ihm in hr2-kultur.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 11.01.2022, 17:10 Uhr