hr2-Kulturgespräch

In Zeiten von Fake News, Verschwörungstheorien und Populismus hat die Literaturwissenschaftlerin Nicola Gess ein Buch mit dem Titel "Halbwahrheiten" geschrieben. Sie analysiert darin die Logik der Wirklichkeitsmanipulation. Am Beispiel des Schriftstellers Uwe Tellkamp oder des Journalisten Claas Relotius beschreibt sie die Dynamik und Mechanismen beim Einklagen des Rechts auf eigene Fakten. Halbwahrheiten beschreibt sie als narrative Kleinform, mit der Aussagen nicht nach wahr oder falsch, sondern nach glaubwürdig und unglaubwürdig beurteilt werden.

Sendung: h2-kultur, "Am Nachmittag", 12.04.2021, 17:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit