hr2-Kulturgespräch

Miriam Hanika spielt Englisch-Horn und Oboe. Sie studierte bei François Leleux und wurde von Konstantin Wecker entdeckt, der vor drei Jahren ihr Debutalbum "Wanderlust" veröffentlichte. Die 32-jährige hat sich gegen eine Karriere als Orchestermusikerin entschieden und komponiert und spielt ihre eigene Musik. Wie viel Mut sie das gekostet hat - und auch von ihrer Suche nach weiblichen Vorbildern und ihr neues Album "Louise", das sie nach dem Vornamen ihrer Urgroßmutter benannt hat, erzählte sie in hr2-kultur.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 08.07.2021, 17:10 Uhr