hr2-Kulturgespräch

Sie war mit Rainer Maria Rilke und Karl Kraus befreundet, verkehrte in den literarischen Zirkeln der Zeit, schrieb Romane, Reiseberichte, Gedichte, ihre Theaterstücke wurden vielfach aufgeführt, unter anderem von Max Reinhardt in Berlin. Mechtilde Lichnowsky wurde als glänzende Stilistin und Beobachterin der Zeitgeschichte geschätzt, ihre Reiseberichte etwa aus Ägypten sind noch heute lesenswert. Doch in der Nachkriegszeit wurde es ruhiger um sie. Nun sorgt eine vierbändige Werkausgabe für die Neuentdeckung.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 09.06.2022, 17:15 Uhr