hr2-Kulturgespräch

Wussten Sie, dass die Eingangshalle im New Yorker Empire State Building komplett mit Marmor aus Hessen verkleidet ist? Und nicht nur das, auch in St. Petersburg und in Indien findet sich der Lahnmarmor, mit seinen Rot-Gelb-Schwarz- und Grautönen einzigartig farbig. Das Lahn-Marmor-Museum in Villmar, nahe Limburg, erzählt vom hessischen Marmor und seiner Geschichte. Seit 25 Jahren gibt es das Museum, das jetzt seit Anfang April nach einer langen Pandemie-Pause gleich drei Sonderausstellungen zeigt. Warum Hessen einmal am Äquator lag, wie viele Stein- und Bildhauerwerkstätten es in der Umgebung gibt und was man im Lahn-Marmor-Museum erleben kann, das erzählt Rudolf Conrads, einer der Gründungsväter des Museums, in hr2-kultur.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 20.04.2022, 17:15 Uhr