Szene aus dem Film "Égalité" von Kida Khodr Ramadan

Es war nur eine Routine-Operation: Nach einer Operation an den Mandeln, die sonderbarerweise stundenlang dauert, wacht die vierzehnjährige Leila blind auf. Vater Attila vermutet Ärztepfusch und fühlt sich als Familienoberhaupt herausgefordert. Regisseur Kida Khodr Ramadan untersucht auch in seinem neuen Film "Égalité" orientalische Familienstrukturen.

Foto: Filmszene

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 13.01.2022, 7:35 Uhr