Die russische Sopranistin Marina Zyatkova, der chilenische Tenor Alvaro Zambrano, die finnische Mezzosopranistin Virpi Raisanen und der polnische Bass Piotr Micinski.

In dieser Oper ist die Apotheke eher ein Tollhaus als ein Ort der heilenden Kräfte: Für Liebesschmerz und Raserei sorgt hinter der Ladentheke Grilletta, das Mündel des Apothekers, um deren Aufmerksamkeit sich die übrigen Protagonisten mit Herz, List und Tücke bemühen. Die drei Männer dieser Vierecksgeschichte wollen sie heiraten und schrecken dabei vor keiner Klamotte zurück.

Joseph Haydn hat vor 250 Jahren ein rasantes Dramma giocoso aus diesem Carlo-Goldoni-Stoff geformt, manche halten "Lo speziale" für die beste seiner immerhin 13 Opern. Jan Willem de Vriend hat die unvollständig überlieferte Partitur der Oper ergänzt und so neu erlebbar gemacht. Der niederländische Dirigent will zeigen, dass "Der Apotheker" ein "präzises, detailreiches, humorvolles, aber nie oberflächliches Stück ist, das man von A bis Z genießen kann." Musikalischer Witz und Situationskomik, Janitscharen-Effekt und orientalischer Budenzauber, virtuoses Stimmfeuerwerk und ein Happy End mit Bravour: "Der Apotheker" ist ein Haydn-Spaß ganz auf Haydn-Niveau.

Andreas Bomba hat mit der Regisseurin Eva Buchmann und dem Dirigenten Jan Willem de Vriend gesprochen.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit