Tony Lakatos

In den Reihen der hr-Bigband gibt es einen Musiker, der seit 28 Jahren fester Bestandteil des "Sounds" der Band ist und der mit seinen Soli über die Jahre zu einem echten Markenzeichen geworden ist: Saxofonist Tony Lakatos.

Der gebürtige Ungar aus einer echten Musikerdynastie gibt nun seinen altersbedingten Abschied aus den Reihen der hr-Bigband. Unter dem Motto "Goodbye Tony" gibt es zwei Konzertabende, an denen sich seine Kollegen von ihm musikalisch verabschieden wollen: am 14. und 15. Oktober jeweils um 18 und 20 Uhr.

Und deshalb wollen wir die hr-Bigband jetzt auch hören mit:

- Duke Ellingtons Stück "Wig Wise", arrangiert von Jörg Achim Keller, gemeinsam mit Tony Lakatos, Oliver Leicht (Klarinette) und Axel Schlosser (Trompete) und

- die Umsetzung des Gershwin-Werks "Porgy and Bess", das Arrangeur und Dirigent Jörg Achim Keller für das Tenorsaxofon als Soloinstrument geschrieben hat - für Tony Lakatos.

Den Anfang macht aber heute die Sängerin Lura von den kapverdischen Inseln mit "Dzé que dzé" und weiter geht es an der Hörbar zum Beispiel mit "De los amores" - Ein Lied über die Liebenden von der Peruanerin Susana Baca und Irving Berlins Komposition "Sisters" von den Puppini Sisters.

Hier finden Sie alle Titel und Interpreten dieser Sendung. [PDF - 234kb]

Sendung: hr2-kultur, "Hörbar", 07.10.2021, 19:04 Uhr.