I Salonisti

Es gibt wohl kaum ein anderes, eher klassisch geprägtes Ensemble, dass durch einen kurzen Filmauftritt so berühmt wurde wie das Schweizer Quintett I Salonisti. 1997 spielten sie die Bordkapelle in der TITANIC-Verfilmung von James Cameron. Sie darauf zu reduzieren wäre allerdings auch falsch. Seit mehr als 30 Jahren machen sie gemeinsam Musik und das eben so gut, dass man auf sie aufmerksam wurde.

Ranarim, übersetzt "Tauteppich", ist eine schwedische Folk-Band, die sich vor knapp 10 Jahren aufgelöst hat. Als Quartett bestand ihr Repertoire aus Bearbeitungen von Volksliedern und Eigenkompositionen.

In Amerika gibt es die Legende eines gewissen "John Henry", der zum Mythos der amerikanischen Eisenbahngeschichte geworden ist und von dem aber niemand genau sagen kann, ob er wirklich existiert hat. Seit 1870 ist das Lied über ihn Teil der sogenannten "Hammerkultur", also Songs, die Arbeiter zum Rhythmus und Schlag eines Hammers beim Bau von Gleisen sangen. 1959 nahm der Historiker Alan Lomax dieses Lied auf.
2004 hat die Gruppe Tangle Eye dann ein Album veröffentlicht, dass nur aus Bearbeitungen von Aufnahmen des Historikers besteht. Sie haben den Originalaufnahmen frische, neue Sounds hinzugefügt, die dem Ganzen eine gewisse Nähe verleiht.

Hier finden Sie alle Titel und Interpreten dieser Sendung. [PDF - 247kb]


Sendung: hr2-kultur, Hörbar, 18.06.2020, 19:00 Uhr.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit