Mia Brentano muss man sich als eine großartige, feinfühlige Künstlerin vorstellen. Das legen jedenfalls ihre Kompositionen nahe, jetzt nachzuhören auf ihrem aktuellen Album "Mia Brentano’s American Diary". Allerdings: diese Mia existiert nur als Pseudonym, eine Kunstfigur, erdacht von dem Berliner Komponisten Klaus Martin Kopitz. Mia Brentano muss man sich als eine großartige, feinfühlige Künstlerin vorstellen. Das legen jedenfalls ihre Kompositionen nahe, jetzt nachzuhören auf ihrem aktuellen Album "Mia Brentano’s American Diary". Allerdings: diese Mia existiert nur als Pseudonym, eine Kunstfigur, erdacht von dem Berliner Komponisten Klaus Martin Kopitz. (6.3.24)

Autor: Martin Kersten

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © www.monsrecords.de/mia-brentanos-american-diary-de/