Manchmal braucht es einen harten Schnitt im Leben. Olivia Chaney hatte schon zwei Soloalben beim renommierten Label Nonesuch veröffentlicht, mit dem Kronos Quartet gespielt, wurde mit The Decemberists (unter dem Namen Offa Rex) für einen Grammy nominiert und hat auf großen Folkfestivals in der ganzen Welt gespielt. Aber irgendwann wollte alles nicht mehr so recht zusammenpassen... Sie haderte mit den Managern und Mittelsmännern der Musikindustrie, wurde von der Pandemie massiv ausgebremst, flüchtete aus der Großstadt aufs Land Richtung North Yorkshire, heiratete ihren Traumprinzen und bekam zwei süße Kinder… Jetzt stehen die Zeichen auf Comeback, und zwar in Eigenregie: als erstes Lebenszeichen hat Olivia Chaney eine EP veröffentlicht ("Six French Songs") mit französischen Liedern vom Mittelalter bis zu Françoise Hardy. Ein komplettes Album ist auch schon im Kasten und soll demnächst erscheinen. Wir entdecken Olivia Chaney (wieder), und mit ihr eine Stimme, die einfach süchtig macht… (15.11.23)

Autor: Martin Kersten

Quelle: © Hessischer Rundfunk

Bild © Olivia Chaney