Das Debüt der A-cappella-Newcomer aus Südafrika sorgt mit seinen präzisen, wunderschönen Harmonien für Gänsehaut und euphorische Gefühlsausbrüche. Ihr Mix aus Zulu-Tradition, Spiritualität und Vorbildern wie Ladysmith Black Mambazo macht einfach: Freude! Vor rund drei Jahren sind The Joy auf die globale Bühne geprescht. Sie stammen aus der Township Hammarsdale in der Nähe von Durban; in den 80er und frühen 90er Jahren kulminierte hier in KwaZulu Natal die politische Gewalt. Der Glauben bot damals vielen Menschen Halt - und aus dieser Tradition kommen auch The Joy. Losgegangen ist für sie alles im Schulchor: Da kamen die Fünf immer etwas früher als die anderen, und sangen einfach so, für sich, aus Freude. Die Magie, die sich einstellte, ist jetzt nachzuhören auf ihrem Debütalbum "The Joy" - alles live und ohne Overdubs aufgenommen. Weitere Gäste an der heutigen Hörbar sind u.a. Fjarill, Fatoumata Diawara, Laura Marling, Miriam Netti und die 17 Hippies.