CD-Cover

Lutz Seilers Roman »Stern 111«, mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet, spielt zur Zeit der Wendejahre. Während seine Eltern sich in Richtung Westen aufmachen, zieht es den 26-jährigen Carl von Gera nach Ostberlin. Im damals noch anarchischen Stadtteil Prenzlauer Berg trifft der gelernte Maurer und werdende Dichter auf Menschen, die nach neuen Lebensformen streben. Die turbulente und auch wehmütige Geschichte wird vom Autor selbst gelesen und verbindet Autobiographisches mit poetischer Fiktion.

DAV / rbb Kultur
2 mp3-CDs, 18 Std. 28 Min.
25 Euro (unverb. Preisempf.)
ISBN 978-3-7424-1434-2

1. Platz der hr2-Hörbuchbestenliste des Monats Mai 2020.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit