CD-Cover Hans Pleschinski Wiesenstein

Nach dem Roman »Königsallee« wagt sich Hans Pleschinski zum zweiten Mal daran, einen realen Autoren zu einer Romanfigur zu machen, um eine bestimmte Episode in dessen Leben zu beleuchten. »Wiesenstein« war das schlesische Gutshaus von Gerhard Hauptmann, wohin sich der kranke und betagte Autor im März 1945 nach der Bombardierung Dresdens aufmacht, um sein Werk zu überarbeiten. Behutsam und bedächtig liest Bodo Krumwiede diesen fiktiven Bericht über das letzte Lebensjahr Hauptmanns.

Hörkultur
3 mp3-CDs, 17 Std. 20 Min.
36 Euro (unverb. Preisempf.)
ISBN 978-3-906935-32-4

3. Platz der hr2-Hörbuchbestenliste des Monats Juli 2020.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit