Podcast Alles kann passieren | Unsagbares von Doron Rabinovici und Florian Klenk

Matteo Salvini

»Das, was gesagt wird, kann doch nicht wahr sein, denken wir, doch wen kümmert’s schon, denn es wird wahr, indem es gesagt wird. Was nicht stimmt, stimmt ein, um die anderen niederzustimmen. Das Unsagbare ist wieder ausgesprochen beredt.« setzt Doron Rabinovici seinem zusammen mit Florian Klenk geschriebenen Stück Alles kann passieren! voran. Und das, was die hier versammelten Politiker rechtsnationaler bis rechtsradikaler Gesinnung in ihren Originalzitaten von sich geben, ist tatsächlich unsäglich und wurde doch genauso zu Protokoll gegeben.

»An ihrer Sprache könnt ihr sie erkennen!« Rabinovici und Klenk montieren Reden von Europas neuen starken Männern - Matteo Salvini, Viktor Orbán, Herbert Kickl, Jaroslaw Kaczynski und Heinz-Christian Strache - zu einem Mosaik, das die Wende hin zu einer illiberalen Politik bis in die Wurzeln ihrer Sprache hörbar macht. Ernüchtert machen die vier Schauspielerinnen Edda Fischer, Susanne Schäfer, Anke Sevenich und Patrycia Ziólkowska das Unsägliche hinter den Worten in seiner ganzen hässlichen Gewalt begreifbar.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit