Podcast Der Platz | Literarische Biografie von Annie Ernaux

Annie Ernaux

Die eigene Geschichte, auch die eigene Familie, ist Annie Ernaux’ literarisches Thema. Nach dem Tod des Vaters schreibt sie, die studiert hat und Gymnasiallehrerin geworden ist, über ihn, den Bauernsohn, Fabrikarbeiter und Kneipenwirt. Sie schreibt, weil sie mit ihrer Herkunft gebrochen hat, weil sie und ihr Vater sich nichts mehr zu sagen hatten.

Und doch versucht sie über das Schreiben, über die Sprache sich wieder ihrem Vater anzunähern, zu erklären, wie sie zur sozialen Überläuferin ins Bürgertum geworden ist. Sie beschreibt, wie sie jetzt das Leben des Vaters aus der Bedeutungslosigkeit zu holen versucht, in die sie es - und damit auch ihr eigenes früheres Leben - verdrängt hatte. Ist das der Preis des sozialen "Aufstiegs"?

Mit: Stephanie Eidt
Musik: Michael Schütz
Regie: Erik Altorfer

Produktion: hr 2020

Foto: Annie Ernaux, 1988

Sendung: hr2-kultur, "Hörspiel", 11.09.2022, 16:00 Uhr