Podcast Die rote Herberge | Krimi-Hörspiel um ein blutiges Erbe von Honoré de Balzac

Günther Schramm

Herr Hermann wird bei einem geselligen Abend darum gebeten, eine schaurige Geschichte aus Deutschland "bei der sich die Haare sträuben" zu erzählen. Und so beginnt er zu erzählen: von einem geheimnisvollen, nie aufgeklärten Mord, der 1799 in Andernach am Rhein stattfand. Einer seiner Zuhörer reagiert auf diese Schilderung derart merkwürdig, dass einem anderen in der Runde ein unheimlicher Verdacht kommt …

Die rote Herberge von Honoré de Balzac, in der Übersetzung von Marie Frey.
Bearbeitung: Henri Charles Richard
Es sprachen:
Günther Schramm
Christoph Bantzer,
Rolf Becker,
Lars Doddenhof,
Rosemarie Gerstenberg,
Rudolf Birkemeyer,
Robert Mayn u.a.
Regie: Werner Hausmann

Foto: Günther Schramm

Sendung: hr2-kultur, "Hörspiel", 24.11.2021, 21:00 Uhr