Annika Reich

Vor fünf Jahren hat die Berliner Schriftstellerin Annika Reich die Literatur-Plattform "Weiter Schreiben" gegründet. Das Projekt ermöglicht es Autorinnen und Autoren, die aus Kriegs- und Krisengebieten geflüchtet sind, sich in Deutschland zu vernetzen und nicht mehr nur mit ihrer Flucht identifiziert zu werden. Die in Deutschland angekommenen Autoren und Autorinnen tauschen sich mit Schreibenden aus, die selbst einmal aus anderen Ländern hierherkamen, darunter Nino Haratischwili, Olga Grjasnowa und Saša Stanišić. Die Gründerin und künstlerische Leiterin von "Weiter Schreiben" ist zu Gast in hr2-kultur und berichtet über das bemerkenswerte Projekt.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 25.08.2022, 17:15 Uhr