Francoise Lebrun als Mutter und Dario Argento als Vater in einer Szene des Films "Vortex"

In Gaspar Noés neuem Film "Vortex" teilt sich nach der ersten Szene das Bild. Fortan verfolgt Noé das Eheleben von zwei Hochbetagten in Paris in getrennten Bildern. Sie kämpft offensichtlich mit ihrer Demenz, die er aber nicht wahrhaben will. Gaspar Noé zeigt so eine Ehe, die nicht mehr synchron läuft.

Foto: Françoise Lebrun und Dario Argento in einer Szene des Films "Vortex"

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 26.04.2022, 7:38 Uhr