Isabelle Lehn

Unter dem Titel "Acht Visionen. Zukunft. Arbeit. Literatur" eröffneten das Literaturhaus und das Museum für Kommunikation einen Dialog zwischen Gegenwart und Zukunft, zwischen Realität und Fiktion, zwischen Kommunikation und Literatur. Isabelle Lehn begab sich auf eine literarische Reise in die Zukunft.

Isabelle Lehn ist promovierte Rhetorikerin und forscht als Philologin zu literarischen Schreibprozessen, zuletzt zur staatlichen Schriftstellerausbildung in der DDR. Als Autorin schreibt sie Prosa, Essays und Erzählungen. 2016 erschien ihr Debütroman „Binde zwei Vögel zusammen“, aus dem sie im selben Jahr beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb las.

Am 27. November 2019 stellte sie ihren Text „Zukunftsmusik“ im Museum für Kommunikation in Frankfurt vor.

Sendung: hr2-kultur, Spätlese, 23.06.2020, 22:00 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit