Jakob Stein

Der Frankfurter Henry Jaeger war gleich zwei Mal sehr berühmt. Einmal als Chef der berüchtigten Jaeger-Bande. 1956 wurde er zu zwölf Jahren Zuchthaus verurteilt. Später als Schriftsteller. Denn im Zuchthaus entstand sein Debutroman "Die Festung", der sogar verfilmt wurde.

Jaegers Lebensgeschichte hat Jakob Stein in dem Buch "Der Gröschaz" festgehalten.

Um es veröffentlichen zu können und um das Werk Henry Jaegers dem Publikum wieder zugänglich zu machen, hat Jakob Stein eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen.

Mit dem Geld soll in einer ersten Stufe der Roman finanziert, in einer zweiten Stufe dann Jaegers Roman "Jakob auf der Leiter" neu aufgelegt werden. Mehr über Henry Jaeger in hr2 gegen 16:40 Uhr.

Sendung: hr2-kultur Kulturcafé, 11.09.2019, 16:45 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit