Fabian Dudek Quartett

Geboren in Groß-Gerau, aufgewachsen in Nauheim und Rüsselsheim in einem musikalischen Elternhaus mit viel Jazz, wusste Fabian Dudek angeblich schon als Kind, dass er Musiker werden wollte. Früh bekam er Unterricht auf dem Altsaxofon bei hr-Bigband-Saxofonist Oliver Leicht, der ihn auch bestärkte, "immer sein eigenes Ding" zu machen.
Der junge Saxofonist entwickelte mit den Jahren zunehmend einen eigenen Sound, vieles an seinem Spiel erinnert an die ungestüme und fast brachiale Wildheit eines Peter Brötzmann.

Beim 52. Deutschen Jazzfestival Frankfurt präsentiert Fabian Dudek am Samstag, dem 30. Oktober, mit seinem Quartett vor allem brandneues musikalisches Material seiner im kommenden Frühjahr erscheinenden neuen CD.

Infos unter https://www.hr2.de/veranstaltungen/jazzfestival/index.html

Sendung: hr2-kultur, "Jazzfacts", 06.10.2021, 22:30 Uhr