hr2-Kulturgespräch

Josef Haslinger war bereits von 2013 bis 2017 Präsident des PEN-Zentrums Deutschland. Vor kurzem übernahm er als Interimspräsident erneut, nachdem Deniz Yücel zurückgetreten war und den PEN als "Bratwurstbude" beschimpft hatte. Der PEN ist zerstritten, in der Öffentlichkeit hagelt es Kritik, die Kontrahenten zeigen sich unversöhnt. Haslinger will und muss wieder versöhnen, was sich nicht verträgt, und sein Geschick dazu auf der außerordentlichen PEN-Versammlung am 30. Mai in Darmstadt beweisen. Wie es ausgegangen ist, ob der PEN wieder in ruhigeres Fahrwasser gerät, verrät er im Gespräch in hr2-kultur.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 31.05.2022, 17:15 Uhr