Grüselhorn aus Straßburg

Vor 1700 Jahren wurden erstmals Juden auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands in einem Edikt des römischen Kaisers Konstantin erwähnt. Das "Shared History Project" des Leo-Baeck-Instituts zeigt aus diesem Anlass in einer virtuellen Ausstellung jede Woche ein neues Objekt, das die lange Geschichte der deutschen Juden dokumentiert.

Zum "Shared History Project" des Leo-Baeck-Instituts: sharedhistoryproject.org

Foto: Das Grüselhorn wurde im 14. Jahrhundert jeden Abend von der Straßburger Kathedrale geblasen, um alle Juden aufzufordern, die Stadt zu verlassen.

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 01.03.2021, 7:41 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit