hr2-Kulturgespräch

Katerina Poladjans Roman "Zukunftsmusik" spielt an einem einzigen Tag, am 11. März 1985. Konstantin Tschernenko ist gestorben, und Michail Gorbatschow wird neuer Parteichef. Chopins Trauermarsch klingt aus dem Radio einer sibirischen Kommunalka, einer Wohnung für mehrere Familien in einer Zeit großer Wohnungsnot. Der Trauermarsch ist die "Zukunftsmusik", der Titel des Romans. Ebenfalls musikalisch endet der Roman am Abend; da will die junge Janka in der räumlichen Enge ein Hauskonzert auf ihrer kaputten Gitarre geben. Katerina Poladjans Roman, der für den Leipziger Buchpreis nominiert war, erzählt von den Leiden und Hoffnungen der Menschen am Beginn der Ära Gorbatschow, von einer Zeitenwende - vor der jetzigen Zeitenwende seit dem russischen Krieg gegen die Ukraine. Katerina Poladjan ist zu Gast in hr2-kultur.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 14.04.2022, 17:15 Uhr