hr2-Kulturgespräch

Welche Spirituose kurvte im Glas von Willy Brandt und was trug diese zur Entspannung zwischen Ost und West bei? Warum gefährdete ein katholischer Geheimbund die Brandy-Produktion? Was brachte Ernest Hemingway zum US-Geheimdienst und Bacardi vor Gericht? Jede Machtverschiebung, jeder Krieg, jede technische Neuerung prägte auch Aussehen und Geschmack der Brände. Neue Absatzmärkte wurden geschaffen, alte brachen ein, exotische Zutaten wurden entdeckt, Weinberge und Industrien gingen in Flammen auf und entstanden neu, Alkoholsteuern machten manchen Krieg erst möglich, finanzierten aber auch Schulen und Eisenbahnen. In ihrem Buch "Die Schule der Trunkenheit" folgen die Autorinnen Kerstin Ehmer und Beate Hindermann den verschlungenen Pfaden der Spirituosen durch die Wirren der letzten Jahrhunderte. In hr2-kultur sprechen wir mit Kerstin Ehmer über ihre erstaunlichen Ergebnisse.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 25.03.2022, 17:15 Uhr