Porträt

Kann eine Novelle von 1811 einen Beitrag zur Rassismus-Debatte liefern? Sie kann, wenn sie von Kleist stammt. "Die Verlobung in St. Domingo" handelt vom Sklavenaufstand in Saint Domingue, das dank dieses Aufstands heute Haiti heißt. Das Theater Willy Praml hat den Text auf die Bühne gebracht, und er hat die 200 Jahre gut überstanden, wäre da nicht dieses N-Wort.

"Kleists Schwarz/Weiß. Die Verlobung in St. Domingo" im Theater Willy Praml: theaterwillypraml.de

Bild: Heinrich von Kleist

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 08.02.2022, 7:39 Uhr