Katharina Wiedenhofer

Der Lockdown wird langsam gelockert. Vieles ist wieder möglich, selbst Fitnessstudios und Kinos dürfen wieder öffnen ... und auch Theater. Aber eben nur unter ganz bestimmten Auflagen. Nach wie vor können die meisten Künstler nicht wie gewohnt auftreten. Katharina Wiedenhofer ist Tänzerin und Choreografin. Sie arbeitet normalerweise am Schauspiel Frankfurt, an der Oper oder auch an freien Theatern.

Katharina Wiedenhofer lebt mit ihrem Mann und den zwei Kindern.  Das Herzstück der Wohnung scheint der große Flur zu sein, von dem alle Zimmer abgehen. Ein riesiger Spiegel hängt an der Wand. Und tatsächlich, hier, mitten in der Wohnung, erarbeitet sich die Tänzerin in Coronazeiten ihre Biegsamkeit.

Katharina Wiedenhofer ist eindeutig nicht eingerostet während der Corona-Beschränkungen. Obwohl sie angeblich gerade 'nichts' tut. Diese Frau sprüht vor positiver Energie. Selbst der sogenannte Lockdown kann ihr den Optimismus nicht nehmen. Obwohl sie dadurch eigentlich vollständig aus ihrem Arbeitsalltag am Schauspiel, der Oper und an freien Theatern herausgerissen wurde.

Schlagartig sank das Einkommen auf Null. Da wurde es sogar der Optimistin Wiedenhofer mulmig. Und sie hat überlegt, wie lange sie sich so über Wasser halten könnte. Es ist ihr nicht leicht gefallen. Aber die Tänzerin hat tatsächlich bei der Stadt angerufen und den Zuständigen dort gefragt, ob sie irgendeine Unterstützung kriegen könnte:

"Und dann sagte er, ja, es gäbe 800 bis 1200 Euro dazu, aber ich müsste ein Video schicken, damit sie sehen, dass ich weiterhin kreativ bin. Sie sind da auch nicht so streng, also könnt ich auch im Garten das Video drehen. Und dann hab ich gefragt: Also ich könnte im Garten mit den Gänseblümchen tanzen, das reicht damit ich Geld krieg? Ja, das würde reichen."

Die Tänzerin und Choreografin stellt sich im Moment besonders breit auf: Sie hat nämlich vor, mit Jugendlichen Bewegungen und Tanzeinlagen aus deren Lieblings-Computerspielen zu filtern und daraus kleine Videos zu machen. Die Idee ist gerade erst entstanden, aber sie hat trotzdem schon Sponsoren für dieses Projekt. Trotz Krise.

Sendung: hr2-kultur, Kulturcafé, 20.5.2020, 17:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit