hr2 Lesung Alois Hotschnig Der Silberfuchs meiner Mutter

Die Mutter als Verlobte eines Wehrmachtssoldaten aus der Heimat vertrieben, er selbst ein "Kind der Schande". Heinz ist der Sohn einer Norwegerin, die sich im Jahr 1942 in einen deutschen Soldaten verliebt und schwanger wird.

Folge 17
Beim Tod seiner Mutter spielt Heinz auf dem Theater „Andorra“. In dem Stück von Max Frisch bekennt sich ein Lehrer zu seinem Sohn von den „Schwarzen“. Während jeder Vorstellung muss Heinz nun an die Mutter denken: Dass sie „bis zum Ende hin immer im Zweifel war, ob ich es bin, ihr Heinz“. Der Tod der Mutter ändert noch einmal das Leben des Erzählers.

Sendung: hr2-kultur, Lesung, 12.10.2021, 9:05 - 9:30 Uhr.