Schiller Portrait mit Buchstapel

 „Endlich entflohn des Zimmer Gefängnis“ - so beginnt Friedrich Schiller 1795 sein langes Gedicht „Der Spaziergang“. Darin flüchtet das lyrische Ich aus der Enge der Schreibstube in die nahegelegenen Wälder und Berge Jenas. Wie aus einem Tagtraum erwachend, schildert der Dichter großartige Landschaftsimpressionen, unternimmt aber auch einen Gang durch die Kulturgeschichte und macht dabei tiefsinnige Reflexionen über das menschliche Dasein.

Der Rezitator und Schauspieler Peter Otten hat Schillers Gedicht „Der Spaziergang“ dramatisch interpretiert, bei einer hr-Aufnahme im Jahr 1954.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit