Gerhart Hauptmann Portrait mit Buchstapel

Hinauf zu den Almen, zwischen herabstürzenden Bergbächen und schroffen Gipfeln. Gerhardt Hauptmann entführt uns in die einsame und nur spärlich bewohnte Alpenlandschaft der italienischen Schweiz. Klaus Kinski hat die Novelle „Der Ketzer von Soana“ 1961 für den Hessischen Rundfunk gelesen, eine historische Aufnahme.

In dem abgelegenen Bergdorf „Soana“ tritt ein junger Priester sein erstes Amt an. Als ihm der von der Dorfgemeinschaft als „Wilder“ verstoßene Sennhirt eine Bitte vorträgt, verändert dies das Leben des Priesters. Wie geht ein Geistlicher mit den menschlichen Abgründen um? Und wie mit den eigenen?

Gerhart Hauptmann verbrachte seine Frühlingswochen  um 1900 in den Bergen der italienischen Schweiz, in der Nähe des Luganer Sees. Dort hörte er diese unglaubliche Geschichte, die er zu einer Novelle verarbeitete und 1918 publizierte. Unsere Aufnahme stammt vom Februar 1961. Es liest der damals 35-jährige Schauspieler Klaus Kinski mit dem für ihn typischen theatralen Pathos.

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit