Katharina Hacker

2021 wurde die aus Frankfurt gebürtige Autorin Katharina Hacker mit dem Droste-Preis ausgezeichnet, nun legt sie einen neuen Roman vor: "Die Gäste" heißt er, und erzählt die märchenhafte Geschichte von Friederike, die das Café ihrer verstorbenen Großmutter übernimmt. So kündigt Friederike mit fünfzig ihre Stelle am Institut für schwindende Idiome und übernimmt das Café. Von ihrem Vorgänger bleiben ihr die große Kasia, der Kioskbesitzer Herr Lehmann und Herr Palun, der Verkäufer, der fliegen kann. Unverdrossen übersteht sie die Kontrollen der Gesundheitsämter, die Anschläge von Heckenschützen, den schwarzen Regen. Sie ist in hr2-kultur zu Gast und erzählt, wie sich Literatur den Ängsten der Corona-Pandemie entgegenstellen kann.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 06.04.2022, 17:15 Uhr