hr2-Kulturgespräch

Ob NSU 2.0 oder der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke – bei rechtsextremen Straftaten wird oft von einer Einzeltäterschaft ausgegangen. Der Journalist Martín Steinhagen recherchiert schon lange in der rechtsextremen Szene und ihren Netzwerken. In seinem Buch "Rechter Terror" beleuchtet er den politischen Mord an Walter Lübcke und betrachtet die rechten Gruppierungen und Parteien seit 1945. Im Gespräch mit ihm geht es um Strategien rechter Gewalt und was einer rechtsextremistischen Gefahr entgegengesetzt werden kann.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 23.06.2021, 17:10 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit