hr2-Kulturgespräch

Die Kunsthalle im Gießener Kulturrathaus überrascht immer wieder mit interessanten Ausstellungen. Wer hineingeht, betritt eine intergalaktische Bushaltestation. Das ist eine Installation der US-amerikanischen Künstlerin Julia Scher, die sich seit Jahrzehnten mit dem Thema Überwachung auseinandersetzt, mit der Bedrohung aber auch der Faszination des Kontrolliert-Werdens. Angesiedelt ist die Bushaltestelle zwischen der Erde und dem imaginären Planeten Greyhound. Bewacht von Windhund-Skulpturen können Besucherinnen und Besucher in der Station Platz nehmen und den Personenverkehr über Videoaufnahmen und Anzeigetafeln beobachten. Nadia Ismail, Leiterin der Kunsthalle Gießen, hat die Ausstellung kuratiert. Sie ist zu Gast in hr2-kultur und entführt uns auf die intergalaktische Bushaltestation und in die künstlerische Welt der Julia Scher.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 21.02.2022, 17:15 Uhr