hr2-Kulturgespräch

Olga Grjasnowa hat bislang vier Romane geschrieben, darunter ihr vielbeachtetes Debüt "Der Russe ist einer, der Birken liebt". Noch druckfrisch ist ihr Buch über „Die Macht der Mehrsprachigkeit“. Olga Grjasnowa wurde in Baku geboren und kam als Elfjährige mit ihrer Familie aus Aserbaidschan nach Deutschland. Mit ihrem Mann spricht sie Englisch und mit ihren Kindern Russisch. Sie schreibt auf Deutsch und ist davon überzeugt, dass verschiedene Sprachen einem Menschen jeweils andere Facetten der Identität ermöglichen. In ihrem Buch beschreibt sie, wie es ist, zwischen verschiedenen Sprachen hin und her zu wechseln. Sie fragt, warum etwa Französisch als Zweitsprache mehr geschätzt wird als Türkisch und plädiert für eine stärkere Förderung und größere Wertschätzung der Mehrsprachigkeit.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 15.03.2021, 17:15 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit