Schuke-Orgel in der Pauluskirche von Darmstadt

Die Orgel, gespielt von Wolfgang Kleber, Saxophon und Klarinette von Irith Gabriely: In Darmstadt tönt der Internationale Orgelsommer - und diese Komibinationen konnten sich hören lassen!

Wolfgang Kleber ist Kantor der Pauluskirche in Darmstadt und Organisator des Internationalen Orgelsommers, die israelische Klarinettistin und Sängerin ist zwar in Haifa geboren, hatte aber gestern in Darmstadtt ein Heimspiel, denn bis 1995 hat sie im Orchester des Staatstheaters gespielt und in der Stadt ihr Klezmerensemble "Colalaila" gegründet.

Irith Gabriely und Wolfgang Kleber lieferten alles andere als ein andächtiges Orgelkonzert ab, Klarinette und Saxofon brachten gemeinsam mit der Orgel eine zunächst ungewohnte Stimmung in die Pauluskirche.

Gemeinsam und gleichwertig

Beim Barockkomponisten Händel stellt man sich eher eine Trompete oder eine Oboe als zweites Instrument vor. Bei Orgel plus Klarinette oder Saxofon muss man sich erst ein bisschen einhören, der sehr weiche Klang aus dem klassichen Saxofon könnte es gegen die mächtige Orgel mit ihren 4.500 Pfeifen schwer haben - aber Wolfgang Kleber hat die große Orgel in der Pauluskirche so registriert und gespielt, dass die Klangbalance im Großen und Ganzen stimmte.

Die Orgel als Begleiterin

Beim Beethoven mit Klarinette war das leichter. Irith Gabriely hat den originalen Klarinettenpart aus einem Duo gespielt, Wolfgang Kleber hat den ursprünglichen Fagottpart aufgepeppt, indem er die Stimme unterschiedlich registriert hat, mal leiser, mal lauter, mal höhere Register, mal tiefere - ein interessante Beitrag zum Beethoven-Jubiläumsjahr!

Uraufführung als Lufthauch

Neben diesen Bearbeitungen gab es auch Originalliteratur, eine Uraufführung für Klarinette und Orgel der in Darmstadt lebenden Komponistin Barbara Heller. Sie hat eigens für Irith Gabriely, die es liebt, mit Orgel zu spielen, das Stück "Luftspuren" komponiert: Sechs kurze Episoden, etwa "Erblühend", "Sprechend" oder "Fata Morgana". Das ist Moderne Musik, die sehr zugänglich ist. Hellers "Luftspuren" habewn egezeigt, wie wichtig der Atem in der Musik ist, bei der Klarinette sind es die Lungen von Irith Gabriely, bei der Orgel die Blasebälge.

Selbstbewusstes Duo

Barock, Klezmer, Jazz und Zeitgenössisches - ein sehr vielseitiges Programm, zu dem Irith Gabriely in ihrewr Moderation augenzwinkernd meinte: "Warum spielen Wolfgang Kleber und ich das alles? Weil wir es können, und weil wir es wollen!" Von beidem hat man sich wunderbar überzeugen können!

Der Darmstädter Orgelsommer dauert noch bis zum 2. September

Sendung: hr2-kultur, 20.8.2020, 7:30 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit