Oper Frankfurt: Dialogues des Carmélites

Francis Poulenc hat einen ganz eigenwilligen Stil entwickelt, mit dem er auf Abstand zur Neuen Musik des 20. Jahrhunderts hielt. In "Dialogues des Carmélites" greift er auf ein historisches Ereignis im Terror nach der französischen Revolution zurück, aber eigentlich interessieren ihn dabei nur die Angstzustände einer einzigen Nonne. Die Oper Frankfurt hat Poulencs Werk zur Aufführung gebracht. hr2-Kritiker Andreas Bomba findet, man muss sich darauf einlassen, wird dann aber reich belohnt für die Mühe.

Weitere Aufführungstermine auf: oper-frankfurt.de

Sendung: hr2-kultur, "Am Morgen", 05.07.2021, 7:38 Uhr

Aktueller Song:
Lädt
Lädt
Lädt - Lädt
Lädt - Lädt
mit