hr2-Kulturgespräch

Piotr Lewandowski hat das Filmhandwerk an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach gelernt. Der 1975 in Warschau geborene Filmemacher begann schon in den neunziger Jahren mit ersten Filmarbeiten. Nach Dokumentarfilmen, Kurzfilmen und TV-Arbeiten gab der Hessische Filmpreis für das beste Drehbuch den Kick für die Realisierung seines ersten Spielfilms. "Jonathan", das Coming-of-Age-Drama über einen 23-jährigen Bauernsohn, wurde 2016 zur Berlinale eingeladen und erhielt viele Preise. Jetzt kommt der zweite Film des gebürtigen Polen in die Kinos. In "König der Raben" erzählt Piotr Lewandowski von der Freundschaft zwischen drei gesellschaftlichen Außenseitern. Für die drei ist Deutschland ihr Zuhause, aber weil sie keine Aufenthaltserlaubnis vorweisen können, doch wie Unsichtbare leben müssen.

Sendung: hr2-kultur, "Am Nachmittag", 18.08.2021, 17:15 Uhr